Heimathaus in Börwang in Zeiten von Corona

19.10.2020 Börwang. Gut vorbereitet war der Öffnungstag im Heimathaus im Oktober. Bayernweit waren die Museen fast ein halbes Jahr – bedingt durch Corona – geschlossen.

Nach Rücksprache mit der Gemeinde und der Vorlage eines durchdachten Hygienekonzepts konnte das Heimathaus wieder öffnen.

Das Foto zeigt eine Säule mit Desinfektionsspender, Hinweisschildern und einen Richtungspfeil.

Das vollständige Hygienekonzept konnten alle einsehen. Verständnis zeigten alle Besucher.

Nächster Öffnungstag ist Sonntag, der 1. November von 14 bis 17 Uhr. Voraussetzung ist, dass sich die „Corona-Bedingungen“ nicht negativ ändern!

Erwähnenswert:

Ein Gast aus Starnberg hatte auf der Heimathaus-Homepage gelesen, dass das Heimathaus geöffnet ist.

In einem Familiengespräch hatte er erfahren, dass seine Großtante nach dem 2. Weltkrieg in das Kloster der Salvatorianerinnen in Börwang eingetreten war.

Lange las er in unserem „Kloster-Ordner“ und stellte fest, dass die Ordensfrau 1985 verstorben war.

Er freute sich, dass er ein Stück Familiengeschichte im Heimathaus erforschen konnte.

(Quelle: HK)