Börwanger Spanferkel-Krustenbraten

Dank unseres Schwestermagazins, dem Allgäu-Tipp, erfreut sich der „Börwanger Spanferkel-Krustenbraten“ einer großen Fan-Gemeinde. Hier das Rezept für diese kulinarische Köstlichkeit aus Börwang:

Ihr benötigt für 8 Personen:
2Kg. Spanferkel (mit Schwarte),
125ml. Wasser,
Salz & Pfeffer,
1TL Kümmel,
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
1 Bund Suppengrün,
1/2 Liter Starkbier,
1 Tomate

So geht’s:
Das Spanferkel rundherum mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig einreiben und mit der Schwarte nach unten in einen Bräter geben. Das Wasser hinzugeben und unbedeckt in den nicht vorgeheizten Ofen schieben. Bei 220°C rund 45 Minuten garen, bis das Wasser verdampft ist.
Das Suppengrün, die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden und mit der ganzen Tomate in den Bräter geben. Dazu einen 1/8 Liter vom Bier geben. Bei 200°C nun noch einmal 45 Minuten garen. Dann dreht Ihr das Fleisch und gart es weitere 30 Minuten. Dabei immer wieder den Rest vom Bier zugießen. Dann nehmt Ihr das Fleisch aus dem Bräter und lasst es rund 15 Minuten auf dem Rost braten, bis die Schwarte knusprig wird.
Nun zur Sauce: gießt die Sauce aus dem Bräter durch ein Sieb und drückt das Gemüse leicht aus. Die Sauce gebt Ihr nun wieder in den Bräter und kocht diese auf, dabei den Bratensatz lösen.

Zum Börwanger Spanferkel-Krustenbraten reicht man Semmelknödel und Blaukraut. Ein würziges Bier paßt zu diesem Gericht perfekt.