22.5.2020 – Suchaktion in Kaufbeuren

23.5.2020 Kaufbeuren. Am Freitagnachmittag erhielt die örtliche Polizeiinspektion die Mitteilung über eine 22-jährige Frau, die Rasierklingen und Duschgel zu sich genommen hatte.

Die junge Ostallgäuerin befand sich zuvor zur Behandlung im BKH Kaufbeuren und floh daraufhin in unbekannte Richtung.

Aufgrund der Gefahr für Leib und Leben der 22-Jährigen wurde eine Großfahndung im Bereich Kaufbeuren ausgelöst, bei welcher auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war.

Letztlich wurde die junge Frau in Memmingen aufgegriffen und dort ärztlich behandelt.

Anschließend wurde sie in eine psychiatrische Klinik verbracht.

(PI Kaufbeuren)

(Foto: Allgäu-Tipp)